logo

Lebertransplantation

Die Lebertransplantation ist ein lebensrettendes Verfahren zur Behandlung von Leberversagen. Erfahren Sie mehr über ihre Geschichte, Erfolgsraten und ihre Bedeutung für die Rettung von Leben.

Lebertransplantation 2024 | Turk EasyLebertransplantation 2024 | Turk EasyLebertransplantation 2024 | Turk Easy

Lebertransplantation

Die Lebertransplantation ist die einzige Behandlungsmöglichkeit für Menschen mit Leberversagen und gehört zu den häufigsten Organtransplantationsoperationen. Das geschädigte Organ wird durch ein gesundes Organ ersetzt, entweder von einem verstorbenen Spender oder, im Falle eines lebenden Spenders, wird ein Teil der Leber entnommen, um sie dem Empfänger zu transplantieren.

Gründe für eine Lebertransplantation

Akutes Leberversagen

Ein Individuum kann eine normale Leber haben und dann eine Krankheit wie Medikamententoxizität oder virale Infektionen entwickeln, was zu einem raschen Verfall seines Zustands führt. Die Funktionen der Leber sind unzureichend, was eine Bedrohung für sein Leben darstellt. In solchen Fällen wird eine Lebertransplantation durchgeführt.

Chronisches Leberversagen

Ein Patient kann aufgrund verschiedener Gründe an chronischem Leberversagen leiden, wie zum Beispiel:

In solchen Fällen verschlechtert sich der Zustand des Patienten allmählich aufgrund der Unfähigkeit der Leber, ihre Funktionen zu erfüllen, was sich in Symptomen wie Gelbsucht, Flüssigkeitsansammlung im Bauchraum, geistigem Verfall oder Symptomen von Leberkrebs manifestiert. Obwohl die Leber in gewissem Maße funktioniert, kann der Patient einige schwere Symptome, wie starken Juckreiz, der nicht durch medizinische Behandlungen gelindert wird, nicht tolerieren. All diese Faktoren erfordern eine Lebertransplantation.

Was ist eine Lebertransplantation?
Eine Lebertransplantation ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem eine kranke oder beschädigte Leber durch eine gesunde Leber von einem Spender ersetzt wird.
Wer benötigt eine Lebertransplantation?
Eine Lebertransplantation wird in der Regel für Personen mit terminaler Lebererkrankung oder akutem Leberversagen empfohlen, die alle anderen Behandlungsoptionen erschöpft haben.
Wie lange dauert die Erholungszeit nach einer Lebertransplantation?
Die Erholungszeit variiert für jeden Patienten, aber die meisten Menschen können mit einem Krankenhausaufenthalt von etwa 1 bis 2 Wochen rechnen und benötigen mehrere Monate für eine vollständige Genesung.
Welche Risiken sind mit einer Lebertransplantation verbunden?
Zu den Risiken gehören die Abstoßung der Spenderleber durch das Immunsystem des Empfängers, Infektionen, Blutungen und Komplikationen durch immunsuppressive Medikamente.
Wie lange hält eine transplantierte Leber?
Die Erfolgsrate einer Lebertransplantation ist in der Regel hoch, und viele Empfänger genießen viele Jahre lang eine gute Lebensqualität. Die Lebensdauer der transplantierten Leber variiert jedoch je nach verschiedenen Faktoren.

Lesen Sie mehr
Knochenmark- und Stammzellentransplantation
Knochenmarktransplantation
Nierentransplantation
support